Wohnungsbaukonferenz Neubrandenburg

Wohnungsbau in ländlichen Regionen im Fokus der 3. Wohnungsbaukonferenz
Text: Lutz Braun, Stadtplaner und Mitglied im Forum bauen-für-alle.de

 

Informieren, kommunizieren und Impulse geben, das waren die Anliegen der Konferenz unter dem Motto „Wohnungsbau als Motor für die Innenentwicklung in ländlichen Regionen“ am 12. November 2019 in Neubrandenburg.

Wiener Wohnungsbaumodell dient als Anregung

Konferenzteilnehmer sehen Österreich als Vorbild/Hansa-Investor Elgeti greift zu einem extremen Vergleich

In der Hanse Messe haben sich am Sonnabend Experten und Interessierte zu einer wohnungsbaupolitischen Konferenz der Friedrich-Ebert-Stiftung getroffen. Teilnehmer waren unter anderem Bauminister Christian Pegel (SPD), der Aufsichtsratsvorsitzende der TAG Immobilien AG und Hansa-Investor, Rolf Elgeti, sowie die Direktorin des kommunalen Wohnungsunternehmens Wiener Wohnen, Karin Ramser.

Bezahlbares Wohnen für alle! – auch in Mecklenburg-Vorpommern

„Bezahlbares Wohnen für alle zu schaffen – bedeutet wesentlich mehr als „bauen, bauen, bauen!“ – Ein Resümee mit Ausblick der gemeinsamen Wohnungsbaukonferenz vom 4. Oktober 2018

Flächennutzungsplanung in Rostock – oder: Wie kommt mein Baum in den Zukunftsplan?

„Wie soll die Zukunftsplanung Deines Rostocks aussehen, was sind die künftigen Inhalte und Ziele und wie sollen diese umgesetzt werden?“ fragt die Hanse- und Universitätsstadt Rostock ihre Bürgerinnen und Bürger. Einleitend mit dieser Frage sind die Rostockerinnen und Rostockern aufgefordert, gemeinsam über die Zukunft der Stadt zu diskutieren. Anlass des Diskurses ist die Neuaufstellung des Flächennutzungsplanes, der entscheidende Weichen für die künftige Entwicklung der Stadt stellen wird.